09.02.2021

Die Wohlfühltemperaturen von Kühen liegt zwischen -7 und +16 Grad Celsius. Ab etwa 24°C und in Verbindung mit einer hohen Luftfeuchtigkeit entsteht Hitzestress. Unsere Kühe produzieren bis zu 50 Liter Milch pro Tag. Für jeden Liter Milch müssen 500 Liter Blut durch das Euter fließen. Unsere laktierenden Kühe haben eine enorme Stoffwechselleistung, bei der viel Wärme entsteht. Nach der Geburt ihres Kalbes, gibt eine Kuh etwa drei Monate rund 1.500 Watt Wärme ab. Diese können sie nur über die Haut abgeben. So verändert sich auch das Verhalten unserer Kühe im Sommer, denn die Körpertemperatur soll möglichst wenig erhöht werden. Zunächst stehen sie auf, um mehr Hautfläche unter Luftzug zu setzen und sich abzukühlen. Sie hecheln und kauen weniger wieder. Sie verlieren Speichel, der als Puffersubstanz im Pansen gebraucht wird, außerdem verlieren sie Mineralstoffe über das Schwitzen. Hitzestress hat also negative Folgen, z.B. weniger Milch mit geringeren Fett- und Eiweißgehalten. Wenn Kühe wählen könnten, würde der Hochsommer ausfallen. Deshalb sind unsere modernen Kuhställe offen gebaut und mit Ventilatoren ausgestattet. Die Wärme kann optimal abgeführt werden und beeinträchtigt sie nicht. So genießen unsere Kühe gerade nochmal das kühle Winterwetter.

 

Wir 💚 Tiere

Lucie Kosemetzky