09.09.2020

Bei der Planung und Durchführung einer Milchparty müssen folgende Hygiene-Standards und Maßnahmen eingehalten werden, um die Gesundheit aller zu gewährleisten:

  Vorbereitung

Im Telefonat zur Vorbereitung besprechen Sie den genauen Ablauf der Milchparty:

  • Wer bereitet die Speisen zu und gibt diese aus?
    • Die Ausgabe der Speisen und Getränke darf nur von einer Person durchgeführt werden.
    • Die Zubereitung der Speisen sollte im Vorfeld der Milchparty, ebenfalls von einer Person erfolgen
  • Wer bringt die Lebensmittel mit?
    • Die Lebensmittel müssen nach Möglichkeit in verschlossenen Abpackungen eingekauft werden.
    • Bei der Verarbeitung von frischem Obst und Kräutern sind diese gründlich zu waschen.
    • Zur Sicherheit sollte auf die Zubereitung von leicht verderblichen Lebensmitteln verzichtet werden.

 

  Umgang & Begrüßung

  • Es wird auf Händeschütteln und/ oder Umarmungen zur Begrüßung verzichtet.
  • Die Honorarkräfte für Milchpartys tragen einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Im Vorfeld und im Nachgang der Veranstaltung erfolgt eine gründliche Handdesinfektion.
  • Zu jeder Zeit wird ein Mindestabstand (nach Möglichkeit 1,5 m) eingehalten.

 

  Desinfektion des Arbeitsplatzes

  • Die Spülmaschinenreinigung aller Hilfsmittel (Messer, Tassen, Schüsseln und Zubehör) ist Voraussetzung für die Durchführung einer Milchparty.
  • Der Arbeitsplatz wird vor Benutzung desinfiziert.

 

Sollten Kinder/Schüler/innen  Krankheitssymptome aufweisen oder wissentlich Kontakt zu einer mit Covid-19 infizierten Person gehabt haben, dürfen diese nicht an der geplanten Veranstaltung teilnehmen. Die Milchparty wird abgesagt, wenn in der Einrichtung/Schule oder unsere Honorarkraft für Milchpartys Krankheitssymptome aufweist oder wissentlich Kontakt zu einer mit Covid-19 infizierten Person hatten.